Newsletter März 22

weißensee kunsthochschule berlin
> english version



Liebe Leser_innen,

»Wir haben jahrelang an diesen Büchern gearbeitet. Jetzt wollen wir uns treffen, einander vorlesen und miteinander reden und streiten. ... Macht die Buchmesse auf!« forderten dutzende Autor_innen in einem offenen Brief, nachdem die Leipziger Buchmesse Anfang Februar zum dritten Mal in Folge abgesagt worden war.

Auch wir stimmen bei allem Verständnis für die pandemiebedingten Unwägbarkeiten in das Lamento ein. Denn die Absage trifft nicht nur die Buchbranche hart, auch viele deutsche Kunsthochschulen beteiligen sich traditionell an der Messe. Von der Graphic Novel über illustrierte Lyrik bis hin zur Forschungsdokumentation – an der weißensee kusthochschule berlin entstehen jedes Jahr zahlreiche kluge, ungewöhnliche und nachdenkenswerte Bücher. Leipzig bot bis 2019 die Möglichkeit, die Buchprojekte erstmals einer breiten Öffentlichkeit und Verleger_innen vorzustellen. Entsprechend groß war unsere Enttäuschung über die erneute Absage der Messe.

Mittlerweile pandemie- und improvisationserprobt haben Studierende der Visuellen Kommunikation aber rasch einen Plan B entwickelt. Vom 17. bis zum 20. März laden wir Sie im Rahmen einer Buchausstellung herzlich ein, sich mit den Studierenden und den Autor_innen in der Kunsthalle am Hamburger Platz »zu treffen, miteinander zu reden und zu streiten«. Was es in den ruhigeren, vorlesungsfreien Märzwochen noch zu erleben und zu entdecken gibt, lesen Sie unten in unserem Newsletter.

Ihre weißensee kunsthochschule berlin



Ausstellung und Begleitprogramm  

Transition Exhibition

Bis 20. März 2022, Kunsthaus Dahlem, Berlin

Das Brücke-Museum beherbergt den Nachlass des Künstlers Karl Schmidt-Rottluff. Zu diesem zählen mehr als hundert Kunstwerke aus über 20 Regionen der Welt, unter anderem aus Papua-Neuguinea, Kamerun, Kongo und Mexiko. In der Ausstellung »Transition Exhibition« im benachbarten Kunsthaus Dahlem werden sie erstmals kontextualisiert und aus einer kritischen Perspektive gezeigt.
Die Kuratorin Paz Guevara, die auch an der weißensee kunsthochschule berlin im Fachgebiet Raumstrategien lehrt, hat zeitgenössische Künstler_innen eingeladen, sich mit den Werken und ihrer kolonialen Geschichte auseinanderzusetzen.

Im Rahmen der Ausstellung findet am 5. März ab 14.30 Uhr ein Begleitprogramm mit Performances, Lesungen und Gesprächen statt, bei dem auch die Studentin der Raumstrategien Manuela Garcia Aldana ihre Sound-Performance »Sonic Circle« präsentiert.



Mehr Infos



Buchausstellung

Plan B

17. bis 20. März 2022, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin

Nachdem die Leipziger Buchmesse abgesagt worden war, haben Studierende der Visuellen Kommunikation kurzerhand ein flexibles Ausstellungssystem samt Grafik für die Kunsthalle am Hamburger Platz entwickelt. Frei nach dem Motto »Nähe trotz Distanz« präsentieren sie in der Zeit, in der die Buchmesse eigentlich stattfinden sollte, die an der weißensee kunsthochschule berlin  entstandenen Bücher. Darüber hinaus haben sie das ursprüngliche Konzept erweitert und auch andere Kunsthochschulen und kleine Verlage zur Beteiligung aufgerufen. Bücher, Live-Talks, Präsentationen, Musik und Getränke versprechen eine Reminiszenz an das unverwechselbare Leipziger Buchmessefeeling.

Mehr Infos



Weitere Meldungen



[Talk]
Ein Expert_innen-Gespräch
im Rahmen des Projekts »Media Interaction & Climate Change«
gibt spannende Einblicke in
die koloniale Vergangenheit
der Marshallinseln und kann
jetzt als illustrierter Stream
hier angeschaut werden.





[Projekt]

Das Projekt »NOW  Bewegungsübungen für Menschen mit Demenz« des Forschungsbereichs DXM  Design und Experimentelle Materialforschung« wurde beim Hochschulwettbewerb Wissenschaft im Dialog ausgezeichnet. Mehr

[Finissage]

Der Excellenzcluster »Matters
of Activity«, an dem auch die weißensee kunsthochschule berlin beteiligt ist, lädt am 04.03.2022 ab 14:00 zur Finissage der Ausstellung »Stretching Materialities« und zu einer Performance von Kaaren Beckhoff ein. Mehr



English Version


Dear readers

»We have worked on these books for years. Now we want to meet up, to read to each other, to talk to each other and to argue. ... Open the book fair!« demanded dozens of authors in an open letter after the Leipzig Book Fair was cancelled in February for the third time in a row.

Whilst we have every understanding for the vagaries of the pandemic, we too concur with this lament. After all, this cancellation doesn’t just hit the book industry hard; it is customary for many German art universities to take part in the book fair as well. From the graphic novel to illustrated lyric verse to research documentation – every year, a great number of clever and unusual books that repay reflection are created at the weissensee school of art and design berlin. Up until 2019, Leipzig provided us with the opportunity to present such book projects to a broad public and to publishers for the first time. Correspondingly, we were greatly disappointed by this latest cancellation of the book fair.

Nevertheless, students of Visual Communication, who by now are experienced in improvising in the face of pandemic-related setbacks, have quickly developed a plan B. From 18 to 20 March, we warmly invite you – as part of a book exhibition – »to meet up, to talk and to argue« with the students and the authors in the Kunsthalle am Hamburger Platz. To find out what else there is to experience and discover in the quieter, lecture-free weeks of March, please see below in our newsletter.

Your weissensee school of art and design berlin


Exhibition and accompanying programme

Transition Exhibition

Open until 20 March 2022, Kunsthaus Dahlem

The Brücke Museum houses the estate of the artist Karl Schmidt-Rottluff. It includes more than a hundred works of art from more than 20 regions of the world – among them, Papua New Guinea, Cameroon, Congo and Mexico. The Transition Exhibition in the neighbouring Kunsthaus Dahlem contextualises these works for the first time and shows them from a critical perspective. The curator Paz Guevara, who also teaches at the weissensee school of art and design berlin in the Department for Spatial Strategies, has invited contemporary artists to engage with the works and their colonial history. As part of this exhibition, there is an accompanying programme with performances, readings and discussions on 5 March, 2.30 p.m., at which the student of spatial strategies Manuela Garcia Aldana will present her sound performance »Sonic Circle«. 



further information




Book exhibition

Plan B

17 to 20 March, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin

After the Leipzig Book Fair was cancelled, students of Visual Communication developed at short notice a flexible exhibition system for the Kunsthalle am Hamburger Platz. True to the motto »Proximity despite distance«, they are presenting during the time when the Leipzig Book Fair was actually supposed to take place the books that have been created during the last three years at the weissensee school of art and design berlin. In addition, they have built on their original idea and invited other art universities and small publishing houses to take part as well. Books, live discussions, presentations, music and drinks promise to recall for all who attend the inimitable feel of the Leipzig Book Fair.


further information



News bites



[Talk]

An expert talk in the context of the project »Media Interaction & Climate Change« provides insights into the history of the Marshall Islands, which were once colonies under the German Empire. Te conversation with illustrations can now be streamed by clicking here.  

[Project]

The project »NOW – Physical Exercises for People Living with Dementia« from the research area »DXM – Design and Experimental Materials Research« won an award in the university competition of the organisation Wissenschaft im Dialog. Click here




[Exhibition]

The Cluster of Excellence »Matter of Activity«, in which the weissensee school of art and design is also a participant, invites you on Friday, 4 March 2022 from 2 p.m. to the closing event of the exhibition »Stretching Materialities« and to a performance by Kaaren Beckhoff. Click here


Bildnachweise:Transition Exhibition ©Brücke Museum, Stretching Materials ©Matters of Activity.

Impressum:
weißensee kunsthochschule berlin, Referat für Öffentlichkeitsarbeit,
Veronika Breuning, Bühringstraße 20, 13086 Berlin, Tel. +49 (0)30-47705-222
E-Mail: presse@kh-berlin.de

> Unsere Facebook-Seite
>
Unser Instagram-Kanal
> Website der weißensee kunsthochschule berlin
> Newsletter abbestellen