Rundgang 2022 und mehr – Newsletter Juli 22
Newsletter 07/22
Liebe Leser_innen,

unsere Vorbereitungen für den "Rundgang – Tage der offenen Tür“ laufen auf Hochtouren, wir freuen uns auf ein offenes und volles Haus! Mit den Fotos von Andreas Rost öffnen wir Ihnen bereits jetzt schon einige Türen zu den Arbeitsplätzen der Studierenden. Am 09. und 10. Juli verwandeln sich dann die Ateliers, Werkstätten und Labore in 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Rund 800 Designer_innen und Künstler_innen präsentieren, was dort im Studienjahr 2021/22 entstand. Feiern Sie mit uns den Abschluss des akademischen Jahrs und freuen Sie sich auf ein vielseitiges Programm mit Performances, Filmen, Live-Demonstrationen, Gesprächen und Führungen.

Was Sie sonst noch im Sommer erwartet, lesen Sie unten in diesem Newsletter. Wir hoffen auf viele inspirierende Begegnungen – in der Hochschule, im KühlhausBerlin, auf der documenta fifteen und an all den anderen Orten, an denen die weißensee kunsthochschule berlin im Juli präsent ist.

Ihre weißensee kunsthochschule berlin

Jahresausstellung
Rundgang ─ Tage der offenen Tür
09.–10. Juli 2022, 12–20 Uhr, weißensee kunsthochschule berlin
Studierende der Fachgebiete Bildhauerei, Bühnen- und Kostümbild, Malerei, Mode-Design, Produkt-Design,Textil- und Flächen-Design, Visuelle Kommunikation, Künstlerische Gestalterische Grundlagen und Raumstrategien stellen ihre zukunftsweisenden Projekte und Abschlussarbeiten aus dem Studienjahr 2021/22 vor. Die Kunsthochschule, die benachbarte Concordia und die Kunsthalle am Hamburger Platz öffnen am Samstag, den 09. und Sonntag, den 10. Juli 2022 durchgehend von 12 bis 20 Uhr für die Öffentlichkeit ihre Türen. Neben den Ausstellungen bieten die Künstler_innen und Designer_innen mit Performances, Live-Demonstrationen, Gesprächen und Führungen ein vielseitiges Programm.
Read more
Absolvent_innen-Ausstellung der Malerei und Bildhauerei
Yet Yet 
8.–10. Juli 2022, 12–20 Uhr, KühlhausBerlin
Das Ende eines Kunststudiums und der Anfang einer Künstlerkarriere verbinden sich oft mit einem Gefühl des Wartens, der Unsicherheit und Prekarität, aber auch mit den Chancen und Möglichkeiten künstlerischer Aktion. Die 40 Meisterschüler_innen und Diplomand_innen der Bildhauerei und Malerei wollen mit dem Ausstellungstitel "Yet Yet“ auf beides gleichermaßen verweisen. Die von Ayşe Güngör und Marit Lena Herrmann kuratierte Schau repräsentiert mit Gemälden, Zeichnungen, Fotografien, Videoarbeiten, Performances, Skulpturen, Textilarbeiten und Multimedia-Installationen ein breites Spektrum künstlerischer Praxis und aktueller Themenfelder. Sie schaffen Raum für Austausch, Reflexion und für einen lebhaften Diskurs. 
Read more
Interventionen, Performances, Workshops
*foundationClass*collective
Bis 25. September 2022, documenta fifteen, Kassel
Die *foundationClass wurde 2016 an der weißensee kunsthochschule berlin als Kunstausbildungsplattform gegründet, um Menschen, die nach Deutschland migriert und von Rassismus betroffen sind, den Zugang zu Kunsthochschulen zu erleichtern. Die Künstler_innen-Gruppe *foundationClass*collective hat sich dort zusammengeschlossen und engagiert sich seitdem gegen die durch Ausgrenzungsmechanismen hervorgerufene Isolation in der Kunstwelt. Auf der documenta fifteen ist das Kollektiv mit drei Projekten vertreten: Eine mobile Audio-Skulptur befasst sich mit Migrant_innencommunities in Kassel. Ein räumliches Laboratorium ermöglicht, sich einen Projektraum in der Zukunft (in Berlin) vorzustellen. Und eine Installation mit Bannern soll dem Publikum *fC*-Praktiken zur Kunsterziehung zugänglich machen.
Read more
 
Ausstellung
5000
Bis 31. Juli 2022, Edvard-Munch-Haus, Warnemünde
5000 – das ist etwa die Anzahl der Seiten, die Edvard Munch während seines Aufenthalts in Warnemünde 1907/08 beschrieben, bezeichnet, bemalt, benutzt und der Nachwelt in fragmentarischer Form hinterlassen haben soll. Jeden Morgen soll er – so heißt es – Unmengen von Seiten produziert haben. Darunter Briefe an Verwandte, Bekannte, Freund_innen und Kolleg_innen, lose Notizen, Gesten. Die 5000 Seiten als Konzept und formale Vorgabe aufnehmend, nähern sich Studierende des Fachgebiets Bildhauerei unter Leitung von Professor Albrecht Schäfer und Antje Engelmann in gewisser Weise Munchs Geist an. Mit dem Graphitstift auf dem leeren Blatt, mit der Kamera, mit Maché, mit kleiner oder großer Geste, durch einen Akt des Beschreibens – und fragend: Wie gehen wir mit diesem Geist um, wie beerben wir ihn?
Read more
Workshopangebote
Open Art Academy 2022
August und September, Kunsthalle am Hamburger Platz
Wie lassen sich die Charakterzüge eines Gesichts auf die Leinwand bannen? Welche Potentiale stecken in der vielseitigen und zeitlosen Technik der Collage? Wie lassen sich Erinnerungsfotos mit analogen künstlerischen Mitteln neu erfinden und welche gestalterischen Möglichkeiten bieten Pflanzenfarben? Nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause setzen die weißensee kunsthochschule berlin und boesner Berlin ihre erfolgreiche Kooperation fort und bieten im Rahmen der Sommerakademie fünf Workshops an, die faszinierende Einblicke in das experimentelle künstlerische Arbeiten geben. Junge Designer_innen und Künstler_innen, die an der weißensee kunsthochschule berlin studiert haben, vermitteln sowohl bekannte als auch neue und außergewöhnliche Techniken und geben Impulse für den kreativen Umgang mit Materialien. 
Workshops und Anmeldung
Interventionen im öffentlichen Raum
ENTWURFSANLAGEN +/- circular economies
14. Juli 2022 – 28. August 2022, im und um den Kunstverein am Rosa-Luxemburg-Platz
„Algorithmen und Künstliche Intelligenz sind gekommen, um zu bleiben. Doch was wissen Menschen darüber und wie nehmen sie den Einfluss dieser digitalen Technologien auf ihr Leben und die Gesellschaft wahr?“ Diese Frage von Markus Overdiek von der Plattform Algorithmenethik beschäftigt auch Professor Hannes Brunner bei der Inszenierung etablierter Modelle. Es sind Spiele, Partituren und Übungen. Mit ihnen will er „in sinnbildlicher, metaphorischer oder synonymer Übersetzung Verweise auf gedanklich Erfahrbares“ ermöglichen. Bei einigen der Intervention im öffentlichen Raum wie etwa „T+V – Trash and Value“ sind auch Studierende der weißensee kunsthochschule berlin beteiligt.
Read more
Fotocredits: Fotos der Arbeitsplätze: Andreas Rost. Aktionsinstallation: Paul Gehri.documenta fifiteen: *foundationClass*collective, Fadi Aljabour,The Legacy Heritage, 2022, Performance, Hafenstrasse 76, Kassel, 19.Juni 2022, Foto: Frank Sperling. Open Art Academy, Malen mit Pflanzenfarbe, Foto: Elena Sofia Stranges. Circular Economy, Foto: Hannes Brunner